Marc Cain verwendet Cookies, um Ihren Online-Einkauf und Ihr persönliches Shoppingerlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Durch den Einsatz unserer Analyse-Cookies können wir die Qualität unserer Homepage laufend verbessern - zu Ihrem Vorteil! Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Cookies.

Hinter den Kulissen mit Bloggerin Kate

„Hallo aus Berlin! Mein Name ist Kathrin Gelinsky, die meisten von Euch kennen mich wohl eher als Kate Glitter von dem Blog wunschfrei.com. Ich möchte euch heute mit hinter die Kulissen der Marc Cain Fashion Show 2017 nehmen. Kommt mit!“

Mit diesen Worten, vor den Augen der Kamera des Videografen Carl White, starte ich meinen Tag auf dem Gendarmenmarkt im Herzen Berlins.
Schon oft durfte ich bei den Marc Cain Fashion Shows dabei sein, trage die Mode selbst seit vielen Jahren privat und auf Events und schätze die Kombinierbarkeit der Marc Cain-Kollektionsteile in meinem Kleiderschrank wirklich sehr! Es war für mich wie ein Besuch bei guten Freunden.

Vom Gendarmenmarkt aus geht es für uns gradewegs ins Titanic Hotel, besser gesagt in die Styling Suite der geladenen VIP-Gäste. Denn bevor die Show beginnt und die Stars und Sternchen über den roten Teppich gehen, wird natürlich noch geschminkt und frisiert. Die Outfits, die sie am Abend tragen werden, sind meist im Vorfeld schon mit Hilfe ihrer Stylistin ausgewählt worden. Nichts wird dem Zufall überlassen, denn sowohl der rote Teppich als auch der Platz in der Front Row sind das Revier der Journalisten und Fotografen. Keine Frage, dass man da auf das Gespür der Profis setzt.

Vorsichtig klopfe ich also an die Tür der Styling Suite. Wer wird mich hier wohl erwarten? Und, kann ich dem ein oder anderen VIP ein Styling-Geheimnis entlocken?
Marvy Rieder, niederländisches Model und Moderatorin, und Victoria Swarovski, österreichische Sängerin,  empfangen mich so herzlich wie Freundinnen zum Brunch. Ich schaue zu, wie sie ihr Make-up bekommen und ihre Haare in leichte Wellen gelegt werden. Nur noch wenige Stunden bis zur Show. Aufregung? Nein, große Vorfreude bei den beiden! Victoria verrät mir ihren aktuellen Sommertrend und ist sogar etwas traurig darüber, dass das Interview schon so schnell vorbei ist.

Victoria Swarovski, Kathrin Gelinsky

Plötzlich rast die Zeit und dem Fahrer des Shuttles, der uns zum City Cube fährt, bleibt ebenfalls nichts anderes übrig. So schnell, wie es der Feierabendverkehr in Berlin während der Messewoche eben nun mal zulässt, machen wir uns auf zur Show-Location, wo die Frühjahr/Sommer 2017 Kollektionen von Marc Cain gezeigt werden sollen.
Meine Fragen an Marvy Rieder stelle ich ihr auf dem Rücksitz des VIP-Shuttles. Nebenbei lerne ich sogar noch einige Vokabeln Holländisch. Nanu, sind wir schon da? Willkommen bei Marc Cain!

 

Marc Cain zeigt in diesem Jahr Offsite, nicht wie sonst im Zelt der Mercedes Benz Fashion Week. Etwas Besonderes liegt in der Luft, das ist eindeutig zu spüren. Das diesjährige Motto „Happy Hour“ ist bereits perfekt gewählt!
Jedenfalls befindet sich die Show-Location in unmittelbarer Nähe zur Panorama Messe, einen Katzensprung entfernt also für alle Einkäufer und geladenen Besucher, die schon vorher neugierig auf die neue Kollektion sind.

Stefanie Giesinger, Kathrin Gelinsky

Doch für uns geht es erst einmal in den Backstage-Bereich der Show. Hier bin ich ehrlich gesagt immer am allerliebsten. Models wie Stefanie Giesinger, die ich ebenfalls für einige Fragen vor die Linse bekomme, tragen locker geflochtene Zöpfe, gestylt von den Hair-Stylisten von La Biosthétique, sowie ein leichtes Sommer-Make-up von MAC. So ist jedes Model anders gestylt – sozusagen jeder Look ein Unikat. Und das war auch das Ziel, wie ich später im Interview mit Chef-Designerin Karin Veit herausfinde. Dieses Gefühl, das man während eines Südsee-Urlaubes hat, soll sich in ihrer Kollektion widerspiegeln. Die 50 (!) Models sollen inspirieren, statt einfach nur die neuen Kleider vorzuführen. Doch dazu gleich mehr.
Ich muss mich schnell umziehen, denn der rote Teppich steht nun auch für mich auf dem Programm. Immer wieder ein komisches Gefühl, Angst zu haben, vor die Kameras zu treten. Aber wenn es vorbei ist, ist man irgendwie traurig, dass das Blitzlichtgewitter doch so schnell vorüber geht.

Marvy Rieder

v.l.n.r Kathrin Gelinsky, Karin Veit, Marvy Rieder

Im Eingangsbereich des City Cubes haben sich inzwischen unzählige Gäste, Fotografen und die Presse versammelt. Die VIPs, unter anderem Stargäste wie Hollywood-Schauspielerin Milla Jovovich und Supermodel Alessandra Ambrosio, werden in Limousinen vorgefahren.

Charlotte Groeneveld, Kathrin Gelinsky

Ich treffe einige Blogger-Kolleginnen wie Nina Suess, Lisa Hahnbück und Charlotte Groeneveld und lade sie natürlich ebenfalls vor meine Kamera zu einem kurzen Interview ein.

Ganz ehrlich, ich liebe die einzigartige Stimmung vor so einer neuen Kollektions-Präsentation. Sie ist gebraut aus einer Mischung aus Adrenalin, Vorfreude und der Liebe zum Job. Eine Art Zaubertrank, von dem jeder der Mitwirkenden an diesem Tag einen großen Schluck zum Frühstück gehabt haben muss. ;-) Denn trotz all des Stresses, der Hektik und der Verantwortung, haben alle Spaß und sind in positiver Aufregung.

Nina Suess, Kathrin Gelinsky

Kathrin Gelinsky, Lisa Hahnbück

Nur noch wenige Minuten bis zur Show und zu dem Ereignis, auf das so viele Menschen monatelang hingearbeitet haben.

v.l.n.r Charlotte Groeneveld, Nina Suess, Lisa Hahnbück, Kathrin Gelinsky

Der Catwalk lässt keine Wünsche offen, denn jeder Gast hat einen Front Row-Platz an dem 144 Meter langen Laufsteg aus alten Orient-Teppichen, der in Zick-Zack-Linien durch die Halle führt. Ich habe das Gefühl, an einer Strandpromenade zu sitzen. Strohhüte mit unseren Namen und Badetaschen lassen meine Gedanken in die Ferne schweifen. Es wird dunkel, Musik ertönt. Leo, Streifen und der Muster-Mix, für den ich Marc Cain so sehr liebe, holen mich zurück aus meinem Fernweh! Im Fokus steht ganz klar das Kleid: Über Hosen oder in Kombination mit Mänteln getragen, scheint es im kommenden Sommer unverzichtbar für alle Fashionistas zu sein. Mein ganz klarer Favorit ist jedoch die weite, dunkelblau gestreifte Marlene-Hose zu dem rot gestreiften Pullover und den Hosenträgern. Ich sage euch, das könnte mein Look zur nächsten Show werden!

Meine Favoriten seht ihr hier:

Tobender Applaus. Chapeau Frau Veit!
Sichtbar erholt, verlassen wir die Show-Location mit Kurs auf den China Club in Berlin-Mitte. Outfitwechsel im Shuttle, die Aftershow-Party steht auf dem Programm. Würde ich hier noch jemanden vor die Kamera bekommen? Klar, bekomme ich!

Aber seht euch doch einfach selbst das ganze Video an!

Ich hoffe, ihr habt einen kleinen Eindruck bekommen, wie es hinter den Kulissen von Marc Cain aussieht.

Bis bald, eure Kate

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann gleich weitersagen:

Über den Autor

Profilbild Kommentarautor

Kate Gelinsky

Eine unserer Lieblings-Bloggerinnen Kate von kateglitter.com hat nicht nur den richtigen Riecher für angesagte Trends, sondern auch einen guten Draht zu Stars und Sternchen. Niemals ohne: Sonnenbrille

5 Kommentare

Kommentar schreiben